Freitag, 29. März 2013

Daumen und Pfoten





Ich trage mein Seelenleben ja nicht all zu sehr in diesen Blog, aber heute muss ich es leider..

Ich brauche ein paar Daumen und Pfoten für Dusty.

Dusty geht es sehr sehr schlecht. Er musste in die Tierklinik und leider haben wir keine Diagnose!!!!

Dusty ist seit einigen Wochen etwas anders als sonst, aber man schiebt es ja dann auf dies und das. Leider wurde es in den letzten 14 Tagen immer komischer. Es traten Verhaltensmuster und Situationen auf die sehr untypisch für Dusty waren.. Gestern war ich dann beim Haustierarzt und mit dem Verdacht auf Unterversorgung der Schilddrüse nach Hause gegangen. Warten auf Blutwerte und dann weitere Behandlung am Di.. Nur leider war es das wohl nicht, denn Dusty brach die Nacht völlig zusammen, so das wir in eine Tierklinik fahren mussten. Er berappelte sich dort auch nicht und musste da bleiben. Neurologische Ausfallerscheinungen, die vom Virus, Infektionen bis hin zum Tumor alles beinhalten können. CT auf Grund der Feiertage erst ab Di.
Leider hatte ich die ganze Zeit ein sehr komisches Gefühl, nur durch eigene Belange nicht darauf gehört. Ich bin nun sehr ärgerlich auf mich, da ich es einfach besser wissen hätte müssen. Dusty Zuchtlinie war nicht die beste, seine Eltern schon tot ( sehr früh), seine Geschwister kaum noch am Leben. Keiner hat acht Jahre geschafft, aber ich dachte immer wir trotzen allem, wir wissen es besser.. Wohl doch nicht..
Es gibt keine Diagnose und ja es kann was ganz einfaches sei, aber eben auch nicht. Ich will nicht schwarzmalen, aber mein Gefühl ist so schlecht, das ich einfach nicht neutral sein kann.
Also vielleicht mögt ihr ja ein bisschen Pfoten und Daumen drücken, vielleicht kann ja jemand Reiki ( ich kann es nicht) und schickt etwas Kraft, die hilft..

Wer ein Übel erkennt, hat es schon fast geheilt.